Das Projekt

treeme steht für nachhaltigen Anbau- und Bewirtschaftung von Paulowniabaum Plantagen zur Erzeugung von Paulownia-Edelholz in erstklassiger A-Qualität „Clear & Clean“, sowie die Entwicklung und die Erschließung des Marktes für Paulownia-Edelholz in Europa. Wir sind hier Innovationsführer und bewegen uns mit Leidenschaft in diesem zukunftsträchtigen Markt.
Es gibt zwei Fakten, die uns bewegen:
  1. Der Klimawandel ist spürbar und wird uns zukünftig im Bereich Waldbau und Holzproduktion zum Umdenken bewegen. Der Wechsel von gefährdeten Baumarten hin zu sicheren und dem Klima angepassten Arten wird dabei das Kernstück dieser Anpassung sein.
  2. Edelholz ist nach wie vor ein effizienter Zukunftsmarkt. Da Edelholz, weltweit gesehen, ein immer knapperes Gut wird, resultiert daraus, dass zukünftig die Nachfrage nach Edelholz deutlich steigen wird.
Wir haben vor diesem Hintergrund nach einer Baumart gesucht, die in Zukunft wirtschaftliche und ökologische Faktoren in sich vereint. Gefunden haben wir die Paulownia, ein Baum mit enormen Zukunftspotential.

Das treeme-Projekt wurde von der Green Wood International AG ins Leben gerufen. Mit dem „treeme-Projekt“ bietet das Unternehmen ein einfaches Konzept: Für Sie wächst ein zukünftiges „Baumfairmögen“ und zwar durch den Kauf, die Kultivierung und der Aufzucht der weltweit leistungsfähigsten Baumsorte, dem Paulownia-Baum. Diese Bäume werden auf gesicherten treeme-Plantagen in Europa gepflanzt. Sie wachsen dort innerhalb von zehn bis zwölf Jahren zu einer stattlichen Größe mit einem Stammdurchmesser von bis zu 45 cm heran.

Auf einen Blick:

  • Investieren in die Natur - treeme „Baumfairmögen“: Vom Sämling bis zum Ertrag
  • Der Paulownia-Hybrid: Kauf, Kultivierung, Aufzucht der weltweit leistungsfähigsten Baumsorte
  • Der am schnellsten wachsende Hart- und Edelholzbaum und daher eine geringe Wachstumszeit bis zur Ernte von max. zwölf Jahren
  • Eigentumsvermehrung durch natürliches Baumwachstum
  • Kaufpreis eines Ertragsbeteiligungsanspruches pro Baum beinhaltet die Kosten für Bewirtschaftung, Pflege, Schutz während der Wachstumsphase und Ernte nach zwölf Jahren
  • Beste Edelholz–Qualität durch streng kontrollierte Plantagenbewirtschaftung
  • Sicherheit durch All-Risk-Versicherung einer deutschen Versicherungsgesellschaft
  • Die treeme-Plantagen befinden sich in Deutschland und Ländern der EU
  • Weiterveräußerung der Bäume jederzeit möglich

 

Erfolg durch hachhaltige Pflege

Hoch­wer­ti­ges Edel­holz aus Pau­low­nia zu pro­du­zie­ren, ist ei­ne gro­ße Her­aus­for­de­rung. Denn die­ser be­ein­dru­cken­de Baum wächst schnell und re­agiert ge­ra­de in den ers­ten Jah­ren sehr emp­find­lich auf Frost und an­de­re Stres­so­ren. Nur in­ten­si­ve Pfle­ge und kon­se­quen­te En­t­as­tung be­wirkt die Aus­bil­dung ei­ner gu­ten Stamm­form und er­mög­licht aus­ge­zeich­ne­tes Schnitt­holz.

Der Haupt­stamm er­reicht da­bei ei­ne ast­freie Hö­he von best­mög­lich sechs bis acht Me­tern. Der Pau­low­nia-Baum braucht viel Licht und Ab­stand zum nächs­ten Baum. Hier ha­ben sich die vier bis sechs Me­ter Ab­stand eta­bliert. So­mit zeich­net sich auch das cha­rak­te­ris­ti­sche Bild un­se­rer Pau­low­nia-Plan­ta­ge ab. Un­ser Pau­low­nia-Hy­brid ist ein nicht in­va­si­ver Baum. Das heißt, dass er nur kon­trol­liert, ase­xu­ell ver­mehrt wer­den kann. Dies ist sehr wich­tig, weil ein­hei­mi­sche Baum­ar­ten nicht durch im­por­tier­te Ar­ten ver­drängt wer­den dür­fen.

Die Pflanzung und Bewirtschaftung findet auf Kurzumtrieb-Plantagen (KUP), ehemaligen Ackerflächen, statt. Alle treeme-Plantagen werden nach strengen ökologischen Gesichtspunkten betrieben.

Die treeme-Plantagen selbst werden als lebendiges Ökosystem mit großem Einfluss auf die Tier- und Pflanzenwelt angelegt. Da keine spezifischen Schädlinge in der heimischen Flora und Fauna bekannt sind, kann auf prophylaktische, spezielle Behandlungen verzichtet werden. Durch die umweltgerechte und sensible Aufforstung werden brachliegende Flächen schonend rekultiviert.

Die Auswahl und Prüfung bezüglich der Eignung der Flächen übernimmt die Green Wood Service GmbH. Sie übernimmt das Anpflanzen, die Kontrolle und Betreuung der Bäume und verantwortet alle ökowirtschaftlichen und operativen Abläufe im Zusammenhang mit den Paulownia-Pflanzungen. Fortlaufend werden in Europa neue Plantagen-Standorte gesucht, welche die optimalen Grundvoraussetzungen für das Wachstum dieser Bäume erfüllen.